SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Gottesdienste und Veranstaltungen in unserer Gemeinde

Und was glaubst du?
Eine Woche mit Konzerten und Vorträgen in der Martin-Luther-Kirche Trittau

Zum Thema Glaubenserfahrung bietet die ev. Kirchengemeinde Trittau ab dem 16.
November eine Woche lang
komprimiert Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten
Perspektiven an.

Ein offenes Gespräch unter der Überschrift „Glaubenserfahrungen im Spiegel der Praxis von
Wort und Klang“ macht am Freitagabend, dem 16. November um 19 Uhr im Gemeindesaal
neben der Kirche den Auftakt. Die angehende Pastorin Kristina Fiedler aus Hamburg
promoviert gerade in Leipzig; sie widmet sich in ihrer wissenschaftlichen Arbeit „Liturgie als
Verkörperung“ intensiv der Frage, ob und wie Glaube im Gottesdienst durch Musik und
Texte inszenierbar ist. Barbara Fischer, Kantorin in Trittau lernte die junge Theologin im
Rahmen ihres Kontaktstudiums „Liturgiewissenschaft“ kennen. Aus ihren unterschiedlichen
Perspektiven nähern sich die beiden dem Thema und freuen sich auf einen anregenden
Austausch mit vielen aktiven und passiven Gottesdienstbesuchern aus der Region. Der
Eintritt dazu ist frei.

Aktiv beteiligt an der Dramaturgie der Liturgie sind viele, in jedem Fall immer der Chor. So
bespielt die Kantorei der Martin-Luther-Kirche am Sonntag, dem 18. November um 17:00
Uhr in ihrem Konzert „Glaube. Hoffnung. Liebe. Diese Drei!“ große Wort- und Klangräume
mit Werken für Chor und Orgel Uhr. Der Hamburger Organist Rainer Schmitz begleitet das
Vokal-Ensemble unter Leitung von Kreiskantorin Barbara Fischer bei der Vertonung des Kyrie
aus der Messe des pauvres von Erik Satie, einem selten gehörten klangvollen Werk um 1900
ebenso wie bei den mehrstimmigen Kompositionen über Psalmtexte sowie Bibelworte von
Johannes Brahms und Felix Mendelssohn-Bartholdy, hier sogar gemeinsam mit der
Gesangssolistin Melanie Petitjean. Auch das Gedicht „Cantique de Jean Racine“ von Gabriel
Fauré wird als Chorlied vertont zu hören sein. Auch hier ist der Eintritt frei.

Der Buß- und Bettag, am Mittwoch dem 21. November bietet zum Thema eine besondere
Herausforderung. Der JONA-Jugendchor schaut darauf mit seiner selbst entwickelten und
gestalteten Abendliturgie MomentMal! Mit dem Motto „Hoffnung im Gesicht“ beginnt sie
um 18:30 Uhr, daran anknüpfend um 19.15 Uhr der Vortrag „Der Glaube in der Kunst.
Sieben Aspekte“. Anhand ausgewählter Bilder versucht der Kunsthistoriker Jochen Pause
Werke u.a. von Richter und Beuys dazu einzuordnen.

Und was glaubst du? Wir sind gespannt, welche Fragen und Antworten Sie entdecken

Veranstaltungen

22 Veranstaltungen